Rasse-StandardErkrankungenGesundheitFellpflege
Home
Über uns
Unsere Hunde
Aktuelles
Unsere Zucht
Würfe
Wurfplanung
Rasse-Infos
Welpenkauf
Regenbogenbrücke
In Memoriam
Kontakt
Gästebuch
Links
Navigation
Impressum
   
 
Der Golden Retriever Rassestandard

FCI-Standard No.111e vom 24.06.1987
Großbritannien


Allgemeines Erscheinungsbild:
Symmetrisch, harmonisch, lebhaft, kraftvoll, ausgeglichene Bewegung;
kernig, bei freundlichem Ausdruck
               
Charakter:
Wille zum Gehorsam,  intelligent mit natürlicher Anlage zu arbeiten.
                 
Wesen:
Freundlich, liebenswürdig und zutraulich.
                  
Kopf und Schädel:
Ausgeglichen und wohlgeformt,  breiter Oberkopf, ohne grob zu sein,
gut auf dem Hals sitzend, kräftiger breiter und tiefer Fang. Fang von
annähernd gleicher Länge wie der Schädel, ausgeprägter Stop.
                  
Nase:
Schwarz. Eine sogenannte "Wechselnase",die im Winter heller und im
Sommer wieder dunkel ist, wird akzeptiert.
   
 Die Nase von Ben verändert auch
 im Winter kaum ihre Farbe 
 Galinas Nase wird im Winter heller.
 Im Sommer ist sie wieder dunkel

Augen:
Dunkelbraun, weit voneinander eingesetzt, dunkle Lidränder 
   
 Galinas Augen sind dunkelbraun mit
 dunklem Lidrand. Das gibt ihr den
 für Retriever typischen sanften
 Ausduck
 Ben hat mittelbraune Augen mit
 dunklem Rand.So liegen sie noch
 im Standard, dürfen aber nicht
 noch heller sein
 

Behang:
Mittelgroß, ungefähr in Höhe der Augen angesetzt.
     
Gebiß:
Kräftige Kiefer mit einem perfekten, regelmäßigen und vollständigen Scherengebiß, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum
über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen.
            
Hals:
Von guter Länge, trocken und muskulös.
              
Vorhand:
Vorderläufe gerade mit kräftigen
Knochen, Schultern gut zurück-
liegend, langes Schulterblatt bei
gleicher Oberarmlänge,  dadurch
gut unter den Rumpf gestellt.
Ellenbogen gut anliegend.
      
          (Zeichnung von Anja Kuschel)
                 
Hinterhand:
Lenden und Läufe kräftig und muskulös,Unterschenkel von guter Länge, gut gewinkelte Kniegelenke.  Tiefe Sprunggelenke,  die,  von hinten betrachtet,
gerade sind, nicht ein- oder ausdrehend. Kuhhessigkeit ist im höchsten Maße unerwünscht.
               
Pfoten:
Rund, Katzenpfoten.
           
Rute:
In Höhe der Rückenlinie angesetzt und getragen, bis zu den Sprunggelenken reichend. Ohne Biegung am Rutenende.
              
Gangart/ Bewegung:
Kraftvoll, mit gutem Schub. Gerade und parallel in Vor- und Hinterhand. Vortritt ausgreifend und frei, dabei in der Vorhand ohne ein Zeichen des Steppens.
               
Haarkleid:
Glatt oder wellig mit guter Befederung, dichte, wasserabstoßende Unterwolle.
Farbe:
Jede  Schattierung  von  gold
oder cremefarben, weder  rot 
noch mahagoni.  Einige weiße
Haare, allerdings  nur  an  der
Brust,  sind zulässig.  Die röt-
lichen Setterfarben und braun 
sind  nicht erwünscht.
(Foto: Anuschka, Ben, Galina, Helen und Felija)
               
Größe:
Schulterhöhe: Rüden 56 bis 61 cm; Hündinnen 51 bis 56 cm.
               
Fehler:
Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten sollte als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte.
             
Anmerkung:
Rüden sollten zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Skrotum befinden.